Neues

2:1-Sieg gegen Serien-Weltmeisterin

Betti besiegt Alexandra Recchia (FRA) in Istanbul mit 2:1, holt damit Bronze und 315 Punkte für die Olympia-Qualifikation Richtung Tokio.

Vize-Europameisterin Bettina Plank setzt ihrer Medaillen-Serie fort, holt nach Silber bei der Karate-EM und Bronze in der Premier League auch beim Serie A-Turnier in Istanbul Bronze in der Klasse bis 50 Kilogramm und damit weitere 315 Punkte für die Olympia-Qualifikation Richtung Tokio 2020.

Die 27-jährige Vorarlbergerin besiegte am Sonntag im Kampf um die Medaille Karate-Legende Alexandra Recchia (30) aus Frankreich. Die Heeressportlerin besiegte die fünffache Weltmeisterin, zweimalige Europameisterin und World Games-Siegerin mit 2:1.

„Alexandra Recchia kam mit zwei Siegen in den Trostrunden zum Bronzekampf, aber nach dem ersten Abtasten hatte ich das Gefühl, ich bin schneller als sie. Also bin ich aus einem Konter mit einem Gyaku-Zuki Chudan, also einer Fausttechnik gegen die Körpermitte der Gegnerin 1:0 in Führung gegangen. Nach ihrem Ausgleich zum 1:1 ist mir diese Technik noch einmal gelungen“, analysiert Bettina Plank den Fight gegen die Französin, die nach einer Sehnenverletzung zuletzt in Rabat nach 5 Monaten Pause ihr Comeback gegeben hatte.

„Ich bin sehr froh, dass mir seit der EM der Knopf aufgegangen ist“, kommentiert die FH-Studentin für Soziale Arbeit, die bereits an ihrer Bachelor-Arbeit werkt, ihre dritte Medaille in Folge. „Es ist ein großer Lernprozess für mich, Dinge, die ich nicht beeinflussen kann, liegen zu lassen. Eine Niederlage hat mich oft wochenlang beschäftigt, jetzt setze ich einfach einen Schritt nach dem anderen mit dem großen Ziel Olympische Spiele in Tokio 2020.“