Jahreshauptversammlung – KC Mäder 2016

Am. 26.02.2016 fand die 12. Jahreshauptversammlung des Karateclub Kleiner Drache im Gasthof Adler in Mäder statt. Im Kreise vieler Vereinsmitglieder, Eltern, Bürgermeister Rainer Siegele sowie ASKÖ Präsident Neururer eröffnete Obmann Gerhard Plank nach der Begrüßung die Tagesordnungspunkte.

Der Bericht des Kassiers Harald Zwerschina zeigt auf, dass der Verein auf finanziell soliden Beinen steht, trotzdem benötigt es diverse Zuwendungen durch Sponsoring und Aktivitäten um die laufenden Kosten zu decken.

Unser sportlicher Leiter Dragan Leiler ließ durch zukunftsweisende Veränderungen personeller sowie sportlicher Natur aufhorchen und baut auf die erarbeiteten Strukturen auf. Das letzte Jahr war vom Medaillienspiegel sehr erfolgreich, obgleich einige Medaillen durch Weggänge und Strukturveränderungen weniger erarbeitet wurden. Dies wird sich in den nächsten Jahren wieder ausgleichen. Mit Bettina Plank hat der KC Mäder eine absolute WM-Medaillen-Kandidatin für die bevorstehende erste heimische Weltmeisterschaft Ende Oktober 2016 in Linz.

Obmann Gerhard Plank erläuterte und appellierte auch an die Eltern sich noch intensiver in die Vereinsaktivitäten einzubringen. Nur durch ein gutes Miteinander können die unterschiedlich anfallenden Aufgaben gemanaget und bewältigt werden. Gute Vorschläge seitens der Eltern werden vom Vorstand sehr gerne aufgenommen und werden auch gerne umgesetzt.

Besonderen Dank gilt der Gemeinde Mäder, den Trainern sowie Trainerinnen, Dresscoach und Betreuerin Alexandra Piber.

Bürgermeister Rainer Siegele hat dem Karateclub Mäder ein Lob ausgesprochen und wird den Verein auch seitens der Gemeinde weiterhin gerne finanziell und andersweitig unterstützen.

ASKÖ Präsident Neururer erklärte uns noch die Strategie und Ausführung der Karate – Heim WM 2016 in Linz. Dies wird wohl ein einzigartiges Event in der Geschichte des Karatesports Österreich.

 

2016-02-26 22.03.28
Im Bild v.l.n.r. – Bürgermeister Rainer Siegele, Obmann Gerhard „Toni“ Plank sowie ASKÖ Präsident Eckart Neururer.

porno porno porno porno porno porno porno porno porno porno porno porno